Herzlich Willkommen

Aktuelles

Kennlernstunde für die zukünftigen 1. Klassen

Sehr geehrte Eltern der zukünftigen 1. Klassen,
aufgrund der aktuellen Situation findet die Kennlernstunde für die zukünftigen 1. Klassen nicht wie geplant am 16.06. statt. Sie wird von den künftigen Klassenlehrern individuell organisiert. Sobald ein genauer Termin feststeht, werden Sie von den Klassenlehrern informiert.

Information der Schulleitung zum Regelunterricht ab dem 31.05.21

Sehr geehrte Eltern,
wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, sollen ab dem 31. Mai 2021 alle Grundschulen wieder in den Regelunterricht gehen. Wir begrüßen das grundsätzlich, da- wie auch unsere Ministerin betont- insbesondere der soziale Aspekt der Schulgemeinschaft vielen Kindern in den zurückliegenden Monaten sehr gefehlt hat.
 
Bis zum heutigen Donnerstag haben wir jedoch keine konkreten Hinweise aus dem Ministerium erhalten, welche Regeln beim Unterricht in vollständigen Klassen zu beachten sein werden. Auch wissen wir noch nicht, ob wir den Sportunterricht in der Halle durchführen dürfen, welche Regeln für den Musikunterricht gelten etc.
 
Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, Sie zumindest soweit zu informieren, dass wir, wenn es bei der Entscheidung der Landesregierung bleibt und alle Grundschulen ab Montag in den Regelbetrieb gehen, an unserer Schule vom 31. Mai bis 2. Juni 2021 Klassenlehrerunterricht durchführen werden. Diese Variante bietet den Kindern und Lehrkräften Gelegenheit, in den Austausch miteinander zu gehen, gemeinsam zu arbeiten oder auch Ausflüge zu unternehmen sowie soziale Regeln zu erinnern bzw. neu zu definieren. Der Unterricht findet für alle Klassen an diesen drei Tagen von 7.50 Uhr bis 11.35 Uhr statt.
 
Weitere Informationen erhalten Sie dann im Laufe dieser drei ersten Tage im Normalbetrieb über die Klassenlehrerin Ihres Kindes.
 
Bitte schauen Sie aber auf jeden Fall auch am Sonntagabend noch einmal in Ihre Mails. Falls die Regierung die bisher angekündigten Maßnahmen aus irgendeinem Grund zurücknehmen sollte und wir doch im Wechselunterricht bleiben, würden wir Sie darüber bis spätestens Sonntagabend informieren.
 
Freundliche Grüße für eine angenehme Restwoche sendet Ihnen
 
Katrin Saß           Kati Goerlich
Schulleiterin        stellvertretende Schulleiterin
 

aktualisierte Hinweise zum aktuellen Schulbetrieb (Stand 20.04.)

 
Ab dem 19. April 2021 gilt das Testkonzept des MBJS. Damit einhergehend besteht wieder Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler. Eine Befreiung von der Präsenzpflicht ist nicht mehr möglich.
Schulen dürfen nur noch betreten werden, wenn 2 x wöchentlich nachgewiesen werden kann, dass ein negatives Testergebnis vorliegt, welches nicht älter als 24h Stunden sein darf.
  • ⇒Das bedeutet, dass der Test auch am Abend vor dem Präsenztag durchgeführt werden kann.
  • ⇒Die Tests werden zu Hause durchgeführt. Durch Unterschrift der Eltern wird bestätigt, dass das Testergebnis negativ war.
  • ⇒Sollte mal ein Testergebnis ungültig sein, kann ein weiteres Test- Set verwendet werden, das aus unseren Restbeständen ersetzt werden kann, solange wir über solche verfügen.
  • ⇒Wer zu Hause Spucktests oder andere Tests zur Verfügung hat, kann auch diese verwenden. Dies ist dann einfach nur auf dem Zettel zu vermerken, auf dem die Eltern mit Ihrer Unterschrift das negative Testergebnis bestätigen.

  • ⇒Damit die Testergebnisse geprüft werden können, haben alle Klassenlehrer_innen mit Ihren Schüler_innen Treffpunkte auf dem Schulhof vereinbart, die auch im Hausaufgabenheft eingetragen wurden.

  • ⇒Sollte sich eine Schülerin oder ein Schüler verspäten oder aus anderen Gründen nicht zum vereinbarten Treffpunkt erscheinen, geht er/ sie bitte zum Besuchereingang der Schule und klingelt dort. Es kommt dann jemand an die Tür, der das negative Testergebnis kontrolliert, so dass der Schüler/die Schülerin anschließend in den Präsenzunterricht gehen kann.

  • ⇒Wenn ein Schüler oder eine Schülerin kein negatives Testergebnis bzw. die Bestätigung eines solchen durch die Unterschrift der Eltern vorweisen kann,
  • →wird er/ sie (gilt für Klasse 5/ 6) wieder nach Hause geschickt. Die an diesem Tag versäumten Aufgaben müssen nachgearbeitet werden.
  • →werden die Eltern des Kindes angerufen (gilt für Klasse 1 bis 4) und um unverzügliche Abholung des Kindes gebeten. Auch diese Kinder müssen die versäumten Aufgaben nacharbeiten.
  • →werden die Schülerinnen und Schüler bis zur Abholung durch die Eltern auf dem Schulhof beaufsichtigt.

  • ⇒Schülerinnen und Schüler, deren Eltern die Testpflicht für ihre Kinder als nicht gegeben ansehen oder aus anderen Gründen verweigern,
  • können weder am Präsenzunterricht, noch an der Notbetreuung teilnehmen.
  • erhalten Aufgaben von den Lehrkräften, in einem Umfang und einer Qualität, die den Lehrkräften neben Präsenzunterricht und Notbetreuung noch zusätzlich möglich sind.

  • ⇒Zeiten, in denen Schüler_innen Aufgaben in Distanz aus vorgenannten Gründen erledigen, werden nicht als Fehltage erfasst.

  • ⇒Die Tage, an denen an der Ahorn Grundschule das negative Testergebnis vorgelegt werden muss, sind
  • →Für die Klassen 1 bis 4: die beiden Präsenztage.
  • →Für die Klassen 5/ 6: die beiden Präsenztage, an denen 6 bis 7 Stunden Unterricht stattfinden.
Katrin Saß                                            Kati Goerlich
Schulleiterin                                         Stellvertretende Schulleiterin
 

Elternbrief zur Teststrategie

Sehr geehrte Eltern,
 
Sie erhalten heute verschiedene Dokumente bezüglich der von der Landesregierung beschlossenen Teststrategie für die Schulen.
Die Ministerin Britta Ernst kündigt im Schreiben an die Eltern und Erziehungsberechtigten (⇒Anlage 5) an,
 
1. dass es für die Schülerinnen und Schüler an den Schulen im Ausnahmefall die Möglichkeit geben wird, Selbsttests unmittelbar nach Betreten des Schulgeländes durchzuführen. Dies ist an der Ahorn Grundschule personell und organisatorisch leider nicht möglich. Bitte beachten Sie also, dass wir im Falle des Fehlens der Bescheinigung über ein negatives Testergebnis
- Ihr Kind wieder nach Hause schicken (Schülerinnen und Schüler der Klassen 5/ 6) oder
- Sie anrufen, um das Kind abholen zu lassen (Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4).
2. Weiterhin wird im Brief der Ministerin erklärt, dass Selbsttests für die kommenden 3 Schulwochen an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden. Leider wurden uns bisher nicht ausreichend Selbsttests geliefert, so dass wir zunächst nur Tests für eineinhalb Wochen (3 Sets) an die Kinder oder ihre Eltern ausgeben können.
 
In der ⇒Anlage 4 zum Elternbrief der Ministerin ist das Testkonzept erläutert. Auf der Rückseite dieser Anlage 4 befindet sich ein Formular zur Abgabe der Selbsttests. Bitte füllen Sie dieses aus und geben Sie es Ihrem Kind am nächsten Präsenztag wieder mit in die Schule. Wenn Ihr Kind dieses Schreiben nicht ausgefüllt und unterschrieben vorweisen kann, können wir ihm die Tests nicht aushändigen. Wir haben die Test- Sets in Umschläge verpackt und würden diese Ihren Kindern am letzten Präsenztag dieser Woche mitgeben. Sollten Sie als Eltern die Umschläge mit den Tests selbst abholen wollen, so ist dies am Donnerstag in der Zeit von 15 bis 17 Uhr an der Caféteria der Ahorn Grundschule möglich. Bitte beachten Sie das Abstandsgebot und tragen Sie bei Betreten des Schulgeländes einen MNS.
 
Mit der ⇒Anlage 2 zum Elternbrief erhalten Sie das Formular, das Ihr Kind an den Tagen unterschrieben vorweisen muss, an denen es sich zu Hause getestet hat.
Ein negatives Testergebnis, das mit diesem Formular belegt wird, legen die Schülerinnen und Schüler
- der Klassen 1 bis 4 an jedem Morgen vor, an dem sie zum Präsenzunterricht in die Schule kommen.
- der Klassen 5/ 6 an jedem Morgen vor, an dem sie für 6 oder 7 Unterrichtsstunden in die Schule kommen.
Damit das Formular so lange hält, wie es benötigt wird, stecken Sie es bitte in eine durchsichtige Schutzhülle.
 
Um größere Ansammlungen von Schülerinnen und Schülern beim Kontrollieren der negativen Testergebnisse zu vermeiden, werden die Klassenlehrer mit ihren Schülern einen Treffpunkt auf dem Schulgelände vereinbaren. Dieser Treffpunkt wird im Hausaufgabenheft eingetragen.
 
Freundliche Grüße senden Ihnen
 
Katrin Saß                 Kati Goerlich
Schulleiterin              Stellvertretende Schulleiterin
 

Neuigkeiten von den EinsteinKids

EinsteinKidsAb sofort dürfen auch wieder junge Menschen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr die Räumlichkeiten der EinsteinKids besuchen!
Weitere Informationen zu den EinsteinKids findet ihr hier!

Bescheinigung für das erweiterte Kinderkrankengeld

Sehr geehrte Eltern,
 
wir haben für Sie hier die Bescheinigung für das erweiterte Kinderkrankengeld zur Verfügung gestellt, die Sie bei Bedarf ausdrucken und ausfüllen können.
 
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie alle gesund.
 
Katrin Saß                              Kati Goerlich
Schulleiterin                           stellvertretende Schulleiterin
 

Aktuelle Informationen aus dem MBJS

Sehr geehrte Eltern,
covid wegweiser farbig a4das MBJS hat diesen Wegweiser veröffentlicht, der Ihnen bei der Entscheidung helfen kann,
bei welchen Erkältungssymptomen Sie Ihr Kind zur Schule / in die Kita schicken können oder nicht.
Zur Vergrößerung klicken Sie bitte auf das Bild.
 
 
Natürlich finden Sie an dieser Stelle weiterhin den LINK zu den aktuellen Pressemitteilungen des MBJS und zum Artikel Corona aktuell (tagesaktuelle Informationen des MBJS).
 
Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig die Homepage der Ahorn Grundschule und die aktuellen Pressemitteilungen des MBJS zu besuchen.

wichtige Information aus dem Gesundheitsamt des Landkreises Oberhavel

Sehr geehrte Eltern,
aus gegebenen Anlass und der derzeit sehr dynamischen Lage im Rahmen der SARS-CoV-2-Pandemie weist das Gesundheitsamt des Landkreises Oberhavel auf die ergänzenden aktualisierten Hinweise zu den Empfehlungen „Infektions- und Arbeitsschutz in Kindertageseinrichtungen und Schulen in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/ COVID-19 (Ergänzung zum Hygieneplan gemäß § 36 i.V.m. § 33 Infektionsschutzgesetz)“ des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg vom 06.August 2020 hin.
Insbesondere Punkt 2. „Infektion innerhalb der Familie“ besagt:
„Wartet ein in der Häuslichkeit lebendes Familienmitglied auf ein COVID-19 Testergebnis, weil ein Kontakt zu einer COVID-19 infizierten Person bestanden hat, kann das in dieser Häuslichkeit lebende Kind ebenfalls nicht in der Kita betreut werden oder die Schule besuchen.“
Sollte dieser Fall in Ihrer Familie eintreten, informieren Sie bitte umgehend die Kita bzw. die Schule.
Bitte bestätigen Sie bis zum 10.11.2020 den Erhalt dieser Information auf dem unteren Teil des Briefes, den Sie über Ihre Kinder von der Schule erhalten.

Neuigkeiten zur Schul-Cloud

Sehr geehrte Eltern,
ab sofort finden Sie den Vertretungsplan für den nächsten Schultag in der Schul-Cloud im Bereich Neuigkeiten bzw. auf der Übersichtsseite.
Sobald der Plan für die Schüler fertiggestellt wurde, wird er in diesen Bereich hochgeladen. Ihre Kinder und Sie können sich also am Nachmittag darüber informieren, ob und welche Stunden vertreten werden oder ob Unterricht ausfallen muss. Außerdem können Sie so natürlich erkennen, welche Arbeitsmittel Ihre Kinder am nächsten Tag gegebenenfalls zusätzlich benötigen bzw. eben nicht benötigen.
Wir bitten um Verständnis, dass Änderungen, die kurzfristig am Schultag selbst eintreten, in diesem Plan nicht berücksichtigt werden können.
 
Leider sind noch nicht alle Schüler in der Schul-Cloud angemeldet. Wir hoffen, dass sich dies zeitnah ändert, damit wir geschützte Informationen (wie z.B. die Vertretungspläne) und, falls es wieder erforderlich werden sollte, Aufgaben über diesen Weg an alle Schüler weitergeben können.
Für die Anmeldung können Sie sich an Frau Kushmann direkt oder an die jeweiligen Klassenlehrer/-innen wenden. Die E-Mail-Adressen finden Sie hier!

Erreichbarkeit der Lehrkräfte

Sehr geehrte Eltern,
zu Beginn des Schuljahres haben sich die E-Mail-Adressen der Lehrer geändert. Die alten Adressen wurden nach den Herbstferien abgeschaltet.
Wenn es Fragen gibt, kontaktieren Sie die Lehrerin / den Lehrer über die neuen E-Mail-Adressen und sie werden sich schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.
Die Kontaktadressen finden Sie in der Kategorie "Über uns - Kollegium" bzw. hier.

Abfrage der Notrufnummern

                                                                                           
Sehr geehrte Eltern,
mit diesem Brief bitte ich Sie um wichtige Informationen, die wir halbjährlich abfragen, da sich in diesem Bereich immer mal etwas ändert.
weiterlesen...