Leseförderungsreihe „Auslese“

Heute fanden in der Öffentlichen Schulbibliothek Bergfelde zwei Veranstaltungen der Leseförderungsreihe „Auslese“ statt. Der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. unterstützt auch 2020 im Land Brandenburg 10 Veranstaltungen dieser Lesereise und wir hatten das Glück dabei zu sein.
Es geht darum, über gute Kinderbücher zu sprechen und um die Steigerung der Medienkompetenz für Grundschüler.

CoverSonne Mond und SterneVorbereitend auf die Teilnahme im Buch-Club „Bergfelder Lesedetektive“ hat Frau Budzinski die 4. Klassen der Ahorn Grundschule zu dieser Veranstaltung eingeladen. Frau Dr. Kasischke (Journalistin), war das 2. Mal in der Bergfelder Bibliothek zu Gast und stellte sich den Fragen der Kinder. Die Klassen lernten eine Buchbesprechung von einer Inhaltsangabe zu unterscheiden. Auf Augenhöhe und interaktiv erarbeiteten 62 Schüler*innen gemeinsam mit Fr. Dr. Kasischke den Inhalt eines Buches.
Sonne, Moon und Sterne“ ein Buch von Lara Schützsack. Ein Buch zum Mitfühlen, zum Lachen und traurig sein, ein Buch mit Tiefgang.
Zur Bildergalerie =>

Weitere Bücher finden Sie in der Titelliste "AusLESE2019".

Kinder –und Jugendbeteiligung in Oberhavel

Unter dem Motto „Ist das Demokratie oder kann das weg“ fand gestern die erste Kinder-und Jugendkonferenz im Landkreis Oberhavel statt. In das Oranienwerk lud der Kreisjugendring alle Kinder und Jugendlichen dazu ein, aktiv ihrem Recht auf Beteiligung nachzukommen. Kinder und Jugendliche hatten hier die Möglichkeit, eine von vielen weiteren Formen der Beteiligung zu erleben.
Durch den Paragrafen 18a der Brandenburger Kommunalverfassung sind alle Kommunen des Landes Brandenburg verpflichtet, Kinder und Jugendlichen zu beteiligen und in Entscheidungsprozesse, die sie betreffen, mit einzubinden.
„Und das möglichst in einem frühen Stadium, so dass Änderungswünsche noch diskutiert und eingearbeitet werden können“, erklärte Jugenddezernentin Kerstin Niendorf. „Mit der Stärkung ihrer Rechte können Kinder und Jugendliche ihre Interessen selbstbestimmt vertreten und direkt erfahren, wie Politik und Demokratie funktioniert. Gemeinsam mit Oberhavels Jugend möchten wir bei der Konferenz erarbeiten, wie sie sich eine Beteiligung vorstellen und welche Voraussetzungen sie dazu benötigen“, war die Aussage von Frau Niendorf (Quelle: KJR).
Die beiden Schülervertreter der Ahorn Grundschule waren aktiv und mittendrin…
 
 
 

Denkwerkstatt Kinder- und Jugendbeteiligung im Rathaussaal Hohen Neuendorf

Zur ersten Auftaktveranstaltung am 13.12.2019, zum Thema Kinder-und Jugendbeteiligung in Hohen Neuendorf und Birkenwerder, nahmen auch 2 Schüler*innen der Ahorn Grundschule teil. Sie hatten die Möglichkeit aktiv mitzuarbeiten und es entstanden schon erste gute Ergebnisse. Gemeinsam überlegten die Kinder und Jugendlichen, wie ihre Beteiligung in den Gemeinden Hohen Neuendorf und Birkenwerder integriert bzw. ausgebaut werden kann. Diese Denkwerkstatt soll den ersten Schritt darstellen, um geeignete Beteiligungsinstrumente herauszufiltern und wer kann das besser, als unsere Kinder und Jugendlichen selbst…?

Zur Bildergalerie =>

Märchenlesung im Rathaussaal

Die Klassen 1a und 1b wanderten heute ins Rathaus nach Hohen Neuendorf. Eingeladen hatten die Bibliotheken der Stadt Hohen Neuendorf zu einer Märchenlesung in den Ratssaal. Kristina Marx & Klaus Nothnagel erwarteten uns mit einem Lesetheater - "Hörspiele zum Zugucken".
Im Rahmen der der Berliner Märchentage sahen wir das Märchen:
 
„Das Wasser des Lebens“
weiterlesen...

Besuch in der Buchhandlung

Die „Bergfelder Lesedetektive“ haben heute die Hohen Neuendorfer Buchhandlung Behm besucht, um das Ergebnis Ihrer Projektarbeit anzuschauen. Wir wurden von den Mitarbeitern der Buchhandlung herzlich begrüßt.
Im Schaufenster gab es nun die eigenen Rezensionen und Kreativarbeiten zu entdecken.
Neue spannende Bücher, aus den Regalen der Buchhandlung, konnten von uns angelesen werden. Unsere Detektive hatten sogleich neue Buchwünsche für die Bibliothek:-)
Die Auszubildende der Buchhandlung hatte für uns ein lustiges Spiel vorbereitet, das allen viel Spaß gemacht hat. Am Ende bekamen alle Lesedetektive eine Geschenketüte überreicht. Wir sagen Dankeschön für die schöne Zeit in der Buchhandlung.
Wie geht es jetzt weiter? Das Schaufenster wird sich im Laufe der Wochen immer mal wieder verändern. Wir werden neue Rezensionen hinzufügen und andere müssen an dieser Stelle weichen.
Es lohnt also immer mal wieder zu schauen, was die „Bergfelder Lesedetektive“ wieder Neues entdeckt haben.
 

Bundesweiter Vorlesetag

Logo VorlesetagIn Deutschland fand heute der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen statt. Auch in diesem Jahr hat die Bibliothek Bergfelde an Deutschlands größtem Vorlesefest teilgenommen.
Unser Vorleser Herr Dr. Weiland hatte, wie in jedem Jahr, spannende Geschichten im Gepäck.
Frau Caglar-Ülker war mit der Klasse 2a bereits das 2. Jahr beim Vorlesetag in der Bibliothek Bergfelde mit dabei. Die Klasse 1a mit der Lehrerin Frau Hoppe war ebenso ein super Publikum. Wir hatten zwei spannende Vorlesestunde mit wilden Abenteuern von Charlie und Theo „Zwei kleine Wilde in der großen Stadt“.
 

 

30 Jahre Mauerfall - Thema bei den Bergfelder Lesedetektiven

Der Buch-Club Bergfelder-Lesedetektive hat sich heute mit dem Thema „30 Jahre Mauerfall“ beschäftigt.
Herr Morisse hat das Buch „Mit dem Ballon in die Freiheit“ –von Kristen Fulton (Autor), Torben Kuhlmann (Illustrator) vorgelesen und diese wahre Geschichte wurde dann gemeinsam thematisiert und diskutiert.
weiterlesen...

Ein Seminar von Schüler*innen für Schüler*innen

Seminar für die KlassensprecherHeute waren Jannika und Mathilda bei uns. Die beiden Schülerinnen wurden ausgebildet, um im Bundesland Brandenburg die Klassensprecher*innen an den Schulen für ihr Amt fit zu machen.
Das Seminar dauerte einen ganzen Vormittag. Die beiden Seminarleiterinnen boten viel Abwechslung in der Vermittlung wichtiger Informationen zum Thema Mitwirkung und Beteiligung. Am Ende erhielten die Schüler*innen der Ahorn Grundschule ein Zertifikat.
 

Kuchenbasar der Religionskinder

Am vergangenen Freitag haben die Religionskinder einen Kuchenbasar veranstaltet und dabei 292€ eingenommen.
Das Geld wird nun für einen Kindergarten im Libanon, den palästinensische und syrische Flüchtlingskinder besuchen,
gespendet.
Ein herzliches Dankeschön an alle kleinen und großen Helfer und Helferinnen!
IMG 2152

Friday-for-Future

Mehrere hundert Menschen folgten auch in Oranienburg dem weltweiten Aufruf der „Friday- for- Future“ Bewegung am 20.09.2019, um für mehr Klimaschutz zu streiken. 2000 Städte in insgesamt 129 Staaten folgten diesem. Allein in Deutschland nahmen 500 Städte teil. Ursprünglich ist es eine Initiative von Kindern und Jugendlichen, die dieses Mal von vielen Erwachsenen unterstützt wurden.

Schüler*innen der Ahorn Grundschule waren im Rahmen der Schülerzeitung mit dabei und haben viele Eindrücke mit in die Schule gebracht. Vielen Dank für die Begleitung durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Uhlig.

Lesetheater

Die Klasse 3a kam heute in den Genuss, „Quentin Qualle – Die Muräne hat Migräne“ in der Stadtbibliothek Hohen Neuendorf von dem Schauspieler Michael Hain präsentiert zu bekommen. Fasziniert begleiteten die Kinder den tapferen Quallenjungen Quentin bei seinem Unterwasserabenteuer. Nur mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler konnte die mutige kleine Qualle die Muräne Hans von ihrer schlimmen Migräne heilen. Die Geschichte zeigt, dass Hilfsbereitschaft wichtig ist und jeder eine zweite Chance verdient. Die Kinder der Klasse 3a waren begeistert und baten ihre Lehrerin, das Buch für den Unterricht auszuleihen...

Lesetheather 3a 1Lesetheather 3a 2

 

Klasse 6b verabschiedet sich mit zwei Spenden aus der Grundschule

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b haben sich in den letzten Unterrichtswochen vor den Sommerferien im PB-Unterricht viel mit der Situation von Kinder in anderen Teilen der Welt beschäftigt. Dabei entstand der Wunsch, ebenfalls einen kleinen Beitrag zur Hilfe zu leisten. Im Klassenrat wurde daraufhin beschlossen, einen Kuchenbasar zugunsten dieser Kinder zu organisieren. Auch das restliche Geld aus der Klassenkasse sollte gespendet werden.
Da am Ende mehr Geld als erwartet zusammenkam, wurde beschlossen, dass die Hälfte des Geldes einem Tierheim zugutekommen soll…

IMG 20190731 0001 IMG 20190731 0003 IMG 20190731 0002

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

„Unser Schmetterlingsprojekt“

unser schmetterlingsprojekt klasse 2a 7 20190613 1060146855In diesem Frühling startete die Klasse 2a ein ganz besonderes Projekt - die Aufzucht von Schmetterlingen. Begeistert und gespannt empfingen wir vor einigen Wochen ganz kleine Raupen, die mit bloßem Auge kaum zu erkennen waren. Innerhalb von vier Wochen wuchsen diese prächtig heran und entwickelten sich zunächst zu Puppen, um dann kurz nach Himmelfahrt als wunderschöne Schmetterlinge zu schlüpfen. Woche für Woche kümmerten sich die Kinder behutsam um die kleinen Mitbewohner, wobei die täglich neu gewählten „Raupen- bzw. Schmetterlingsaufpasser“ ein ganz besonderes Auge auf die kleinen Tierchen warfen. Am Ende wurde die Mühe belohnt - und wir konnten über 10 Distelfalter in die Freiheit und somit ihren natürlichen Lebensraum, entlassen.

Zur Bildergalerie =>

Das White Horse Theatre zu Besuch

Wieder einmal war es soweit: Traditionell im zweiten Halbjahr besuchte uns das White Horse Theatre und begeisterte die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen mit ihrem Theaterstück:

 
von Peter Griffiththe firebird 3 20190610 1459847894
Prinz Ivan und Prinzessin Zarevna sind von einem bösen Zauberer gefangen genommen worden. Ihre einzige Hoffnung ist eine magische Feder, die Prinz Ivan von einem mysteriösen, wunderschönen Vogel bekommen hat. Kann der Feuervogel die gläsernen Mauern, die das junge Paar umschließen, zerstören… ohne den Zauberer aufzuwecken?
Diese bezaubernde Dramatisierung eines russischen Volksmärchen ist geeignet für SchülerInnen im 3. und 4. Lernjahr.
Eine spannende Geschichte, mit Musik und Tanz - und Einbezug des Publikums. (c) White Horse Theatre

 

Bereits Ende April konnten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen ihr Theaterstück genießen:

 
von Peter Griffiththe slug in the shoe 16 20190610 1518726818
Luke und Megan sind Nachbarn und besuchen dieselbe Schulklasse. Beide sind Kinder alleinerziehender Eltern. Doch sie reden nie miteinander – weil sie 13 sind und der eine ein Junge und die andere ein Mädchen ist. Aber dann verlieben sich Lukes Vater und Megans Mutter. Luke und Megan haben Angst, dass ihre Eltern zusammenziehen und ihre Kinder "Geschwister" werden könnten!
Die zwei Kinder überlegen, wie sie die Beziehung ihrer Eltern sabotieren können und das verliebte Elternpaar muss bald feststellen, dass jedes Mal, wenn es einen romantischen Abend verbringen will, die seltsamsten Dinge passieren...
The Slug in the Shoe ist eine Komödie darüber, wie sich Mädchen und Jungen gegenseitig wahrnehmen. Das Stück vereint Humor mit einer einfühlsamen Annäherung an die Probleme von alleinerziehenden Eltern und des Erwachsenwerdens. (c) White Horse Theatre

 White Horse

 

 

Übergabe der neuen T-Shirts

Der Förderverein übergab heute die neuen T-Shirts an die Schulleitung. Diese T-Shirts können für die Teilnahme an sportlichen und anderen Wettbewerben genutzt werden. 

Übergabe Schulshirts