Ausflug der Klasse 5b zum Berliner TSC e.V.

Am 30.9.20 war die Klasse 5b beim TSC e.V. in Berlin. Dort konnten wir uns verschiedene Sportarten anschauen. Zuerst sahen wir bekannten Wasserspringern beim Training vom 7-Meter-Turm zu. Das war sehr beeindruckend, da auch der berühmte Patrik Hausding da war. Danach haben wir uns das Velodrom angeguckt. Das Velodrom ist eine Radsportanlage, in der Kinder und Erwachsene für verschiedene Rennen trainieren. Die Bahn der Radfahrer ist 45° steil und 7 Meter hoch. Dieter Stein, der Organisator des Sechstagerennens, hat uns herumgeführt und uns alles gezeigt. Er war früher selber mal Rennradfahrer und ist jetzt Trainer. Er hat uns alles gezeigt und wir durften uns auch die Rennräder und Motorräder ansehen. Die Rennräder wiegen nur 7 kg. Das ist weniger als ein normales Fahrrad. Als nächstes sind wir zu den Gewichthebern gegangen. Dort haben wir jungen Sportlern zugeguckt. Sie haben teilweise 60 kg gerissen und gestoßen. Danach durften wir auch mal ein paar Gewichte heben. Und als Letztes durften wir selber mit zwei Trainern Sport machen. Bei bestem Wetter absolvierten wir einen Parcours und lernten Karateübungen kennen.

Der Ausflug zum TSC in Berlin war toll!!!

Emma, Milena und Eileen

zur Bildergalerie =>

erfolgreicher Aktionstag #gemeinsambewegen

  • Heute war es soweit, der bundesweite Aktionstag „Jugend trainiert“ – #gemeinsam bewegen fand auch an unserer Schule statt.
  • Es ist die größte Aktion in der Geschichte von "Jugend trainiert", aber keine Großveranstaltung: 235.000 teilnehmende Schülerinnen und Schüler verteilen sich auf 1.273 Schulen!
  • #gemeinsambewegen getreu dem Motto: „Schulsport – aber sicher!"
  • Die verschiedensten Bewegungsangebote wurden individuell und kreativ von allen Klassen umgesetzt. Von Kleinen Spielen, über Tanz & Yoga, bis hin zu Biathlon, Basketball und Fußball-Bowling, war für jeden etwas dabei.
  • Damit haben auch wir ein Zeichen gesetzt für den Schulsport und den Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia & Paralympics.
  • Räumlich getrennt, aber in der Idee vereint, haben wir auf die Notwendigkeit von Spiel, Sport und Bewegung im schulischen Alltag aufmerksam gemacht. DANKE an alle Schüler_Innen und das gesamte Kollegium der Ahorn Grundschule!   
  • Weitere Bilder finden Sie hier!

Aktionstag der Deutschen Schulsportstiftung am 30. September

Die Deutsche Schulsportstiftung ruft alle Schulen in Deutschland dazu auf, am Mittwoch, den 30. September 2020, ein Zeichen für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics zu setzen. 
Mit einem deutschlandweiten Aktionstag unter dem Motto „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen soll zu Beginn des Schuljahres 2020/21 ein wichtiger Schritt in Richtung der Wiederaufnahme des Schulsports in Zeiten von Corona-Einschränkungen vollzogen werden.
Mit individuellen und kreativen Bewegungsangeboten während einer Pause oder Unterrichtsstunde können sich alle Schulen unter Einhaltung der lokalen und von den Schulen vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln an diesem Aktionstag beteiligen und dies öffentlichkeitswirksam dokumentieren. 
 
Weitere Infos finden Sie unter: https://www.jugendtrainiert.com/aktionstag/

Eine gute Idee…

IMG 20200812 WA0006 2Ein engagierter, ehemaliger Elternvertreter unserer Schule brachte heute Morgen viele Schüler, Eltern und Lehrer zum Lächeln…
 
Vielen Dank für die tolle Aktion!!!
 

Rezitatorenwettbewerb an unserer Schule

 
Am siebzehnten Oktebruar  
(James Krüss)
 
Am siebzehnten Oktebruar
geschehn die tollsten Sachen.
Man kann an diesem Tag im Jahr
fast alles möglich machen.
(…)
 
Nicht am 17. Oktebruar sondern am 10. und 11. März 2020 fanden wieder die Rezitatorenwettbewerbe an unserer Schule statt. Die talentierten Gewinner der Klassenausscheide gaben tolle Gedichte zum Besten und es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Berichtet wurde in den Gedichten beispielsweise über den fehlenden Winter, Frühlingsboten, Widersprüchliches,  einen Handschuh und die Osterbotschaft. Der Jury fiel es sichtlich schwer, eine Entscheidung zu treffen, denn alle Teilnehmer konnten das Publikum begeistern. Am Ende kamen sie doch zu einem Ergebnis und die Gewinner konnten geehrt werden.
Für den überschulischen Wettbewerb, der in diesem Jahr an der Mosaik Grundschule in Hohen Neuendorf stattfindet, drücken wir den Erst- und Zweitplatzierten nun die Daumen.

Zur Bildergalerie =>

Skipping Hearts Projekt an der Ahorn Grundschule

„Seil her, und los geht`s!“
Am Freitag, den 6.3.20 fand in der Turnhalle der Skipping Hearts Basic Workshop statt. Die Workshopleiterin von der Deutschen Herzstiftung brachte den Kindern aus der Klasse 4b in einem zweistündigen Crashkurs Einzel-, Paar- und Gruppensprünge bei. Im Anschluss gab es eine kurze Aufführung, bei der die Eltern und die Klassen 4a, 3a, 3b und 1b zuschauen durften. Am Ende des Tages waren sie alle überrascht darüber, wie viel sie gelernt und Spaß hatten.

Zur Bildergalerie =>
 

Das White Horse Theatre begeistert die Schüler


Gleich zu Beginn des 2. Schulhalbjahres erlebten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen heute ein kleines Highlight: den traditionellen Besuch des White Horse Theatres.
Präsentiert wurde das Stück...

The Empty Chair
von Peter Griffith

the empty chair 15 20200212 1037230037Robbies Vater hat die Familie verlassen. Jetzt sitzen Robbie und seine Mutter allein zuhause – mit einem leeren Stuhl. Plötzlich landet ein Raumschiff im Garten und ein fremder Mann namens Jared erscheint im Haus. Kommt er tatsächlich von einem anderen Planeten?
Robbies Mutter ist glücklich und bald schon wird der Fremde zum Teil der Famile. Doch Robbie bleibt misstrauisch. Es vergeht ein ganzes Jahr, bis Robbie Jared vertraut. Aber wird Jared jemals in der Lage sein, den leeren Stuhl der Familie zu besetzen?

The Empty Chair bietet Schülern lustige Unterhaltung und spricht gleichzeitig ein wichtiges Thema an: wie kommt ein Kind mit einer neuen Familiensituation und einem möglichen neuen Stiefvater zurecht? (c) White Horse Theatre

White Horse

Zur Bildergalerie =>

Ausflug der Neigungsgruppe Schülerzeitung zur Grünen Woche

 
Am Mittwoch, den 22.01.2020 fuhren wir um 9 Uhr vom S-Bahnhof Bergfelde in Richtung Berliner Messe, umsteigen mussten wir an der Schönhauser Allee. Wir waren eingeladen, an einer offiziellen Pressekonferenz für Schülerinnen und Schüler zur Zukunft der Landwirtschaft teilzunehmen. Auf dem Messegelände war trübes Wetter und ein großer Andrang am Eingang, aber weil wir schon Tickets hatten, konnten wir einfach reingehen, kurze Taschenkontrolle, dann in die Hallen, die zum Glück noch nicht so voll waren. Wir durften (oder mussten) durch viele „Länder“ gehen, die ihre kulinarischen Köstlickeiten vorstellten, konnten aber nichts probieren und es kostete auch alles Geld, außerdem hatten wir keine Zeit, weil wir pünktlich auf der Pressekonferenz sein mussten.
weiter lesen

Leseförderungsreihe „Auslese“

Heute fanden in der Öffentlichen Schulbibliothek Bergfelde zwei Veranstaltungen der Leseförderungsreihe „Auslese“ statt. Der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. unterstützt auch 2020 im Land Brandenburg 10 Veranstaltungen dieser Lesereise und wir hatten das Glück dabei zu sein.
Es geht darum, über gute Kinderbücher zu sprechen und um die Steigerung der Medienkompetenz für Grundschüler.

CoverSonne Mond und SterneVorbereitend auf die Teilnahme im Buch-Club „Bergfelder Lesedetektive“ hat Frau Budzinski die 4. Klassen der Ahorn Grundschule zu dieser Veranstaltung eingeladen. Frau Dr. Kasischke (Journalistin), war das 2. Mal in der Bergfelder Bibliothek zu Gast und stellte sich den Fragen der Kinder. Die Klassen lernten eine Buchbesprechung von einer Inhaltsangabe zu unterscheiden. Auf Augenhöhe und interaktiv erarbeiteten 62 Schüler*innen gemeinsam mit Fr. Dr. Kasischke den Inhalt eines Buches.
Sonne, Moon und Sterne“ ein Buch von Lara Schützsack. Ein Buch zum Mitfühlen, zum Lachen und traurig sein, ein Buch mit Tiefgang.
Zur Bildergalerie =>

Weitere Bücher finden Sie in der Titelliste "AusLESE2019".

Kinder –und Jugendbeteiligung in Oberhavel

Unter dem Motto „Ist das Demokratie oder kann das weg“ fand gestern die erste Kinder-und Jugendkonferenz im Landkreis Oberhavel statt. In das Oranienwerk lud der Kreisjugendring alle Kinder und Jugendlichen dazu ein, aktiv ihrem Recht auf Beteiligung nachzukommen. Kinder und Jugendliche hatten hier die Möglichkeit, eine von vielen weiteren Formen der Beteiligung zu erleben.
Durch den Paragrafen 18a der Brandenburger Kommunalverfassung sind alle Kommunen des Landes Brandenburg verpflichtet, Kinder und Jugendlichen zu beteiligen und in Entscheidungsprozesse, die sie betreffen, mit einzubinden.
„Und das möglichst in einem frühen Stadium, so dass Änderungswünsche noch diskutiert und eingearbeitet werden können“, erklärte Jugenddezernentin Kerstin Niendorf. „Mit der Stärkung ihrer Rechte können Kinder und Jugendliche ihre Interessen selbstbestimmt vertreten und direkt erfahren, wie Politik und Demokratie funktioniert. Gemeinsam mit Oberhavels Jugend möchten wir bei der Konferenz erarbeiten, wie sie sich eine Beteiligung vorstellen und welche Voraussetzungen sie dazu benötigen“, war die Aussage von Frau Niendorf (Quelle: KJR).
Die beiden Schülervertreter der Ahorn Grundschule waren aktiv und mittendrin…
 
 
 

Denkwerkstatt Kinder- und Jugendbeteiligung im Rathaussaal Hohen Neuendorf

Zur ersten Auftaktveranstaltung am 13.12.2019, zum Thema Kinder-und Jugendbeteiligung in Hohen Neuendorf und Birkenwerder, nahmen auch 2 Schüler*innen der Ahorn Grundschule teil. Sie hatten die Möglichkeit aktiv mitzuarbeiten und es entstanden schon erste gute Ergebnisse. Gemeinsam überlegten die Kinder und Jugendlichen, wie ihre Beteiligung in den Gemeinden Hohen Neuendorf und Birkenwerder integriert bzw. ausgebaut werden kann. Diese Denkwerkstatt soll den ersten Schritt darstellen, um geeignete Beteiligungsinstrumente herauszufiltern und wer kann das besser, als unsere Kinder und Jugendlichen selbst…?

Zur Bildergalerie =>

Märchenlesung im Rathaussaal

Die Klassen 1a und 1b wanderten heute ins Rathaus nach Hohen Neuendorf. Eingeladen hatten die Bibliotheken der Stadt Hohen Neuendorf zu einer Märchenlesung in den Ratssaal. Kristina Marx & Klaus Nothnagel erwarteten uns mit einem Lesetheater - "Hörspiele zum Zugucken".
Im Rahmen der der Berliner Märchentage sahen wir das Märchen:
 
„Das Wasser des Lebens“
weiterlesen...

Besuch in der Buchhandlung

Die „Bergfelder Lesedetektive“ haben heute die Hohen Neuendorfer Buchhandlung Behm besucht, um das Ergebnis Ihrer Projektarbeit anzuschauen. Wir wurden von den Mitarbeitern der Buchhandlung herzlich begrüßt.
Im Schaufenster gab es nun die eigenen Rezensionen und Kreativarbeiten zu entdecken.
Neue spannende Bücher, aus den Regalen der Buchhandlung, konnten von uns angelesen werden. Unsere Detektive hatten sogleich neue Buchwünsche für die Bibliothek:-)
Die Auszubildende der Buchhandlung hatte für uns ein lustiges Spiel vorbereitet, das allen viel Spaß gemacht hat. Am Ende bekamen alle Lesedetektive eine Geschenketüte überreicht. Wir sagen Dankeschön für die schöne Zeit in der Buchhandlung.
Wie geht es jetzt weiter? Das Schaufenster wird sich im Laufe der Wochen immer mal wieder verändern. Wir werden neue Rezensionen hinzufügen und andere müssen an dieser Stelle weichen.
Es lohnt also immer mal wieder zu schauen, was die „Bergfelder Lesedetektive“ wieder Neues entdeckt haben.
 

Bundesweiter Vorlesetag

Logo VorlesetagIn Deutschland fand heute der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen statt. Auch in diesem Jahr hat die Bibliothek Bergfelde an Deutschlands größtem Vorlesefest teilgenommen.
Unser Vorleser Herr Dr. Weiland hatte, wie in jedem Jahr, spannende Geschichten im Gepäck.
Frau Caglar-Ülker war mit der Klasse 2a bereits das 2. Jahr beim Vorlesetag in der Bibliothek Bergfelde mit dabei. Die Klasse 1a mit der Lehrerin Frau Hoppe war ebenso ein super Publikum. Wir hatten zwei spannende Vorlesestunde mit wilden Abenteuern von Charlie und Theo „Zwei kleine Wilde in der großen Stadt“.
 

 

30 Jahre Mauerfall - Thema bei den Bergfelder Lesedetektiven

Der Buch-Club Bergfelder-Lesedetektive hat sich heute mit dem Thema „30 Jahre Mauerfall“ beschäftigt.
Herr Morisse hat das Buch „Mit dem Ballon in die Freiheit“ –von Kristen Fulton (Autor), Torben Kuhlmann (Illustrator) vorgelesen und diese wahre Geschichte wurde dann gemeinsam thematisiert und diskutiert.
weiterlesen...