Situation ab dem 4. Mai

 
Sehr geehrte Eltern,
nun liegen fast 5 Wochen Schulschließung hinter uns. Sie haben Ihre Kinder in großartiger Weise zu Hause unterrichtet, wofür wir Ihnen herzlich danken möchten.
Ab der kommenden Woche werden nun auch in der Ahorn Grundschule an einzelnen Tagen wieder Schüler_innen direkt von ihren Lehrer_innen  unterrichtet.
Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten haben wir wie folgt geplant:
1.         Ab der Woche vom 4. bis 8. Mai 2020 kommen zunächst die Schüler_innen der 6. Klassen am
            Montag und Donnerstag in die Schule.
2.         In der Woche vom 11. bis 15. Mai 2020 kommen am Dienstag und Freitag die Schüler_innen
            der 5. Klassen dazu.
weiter lesen

Besondere Zeiten

 
Sehr geehrte Eltern,
nun liegen fast zwei Wochen ohne Unterricht und mit häuslichen Aufgaben hinter uns.
Es gab in dieser Zeit einige Rückmeldungen von Eltern, die die Sorge äußerten, dass ihre Kinder die Aufgaben nicht bewältigen. Aus diesem Grund wenden wir uns heute an Sie: um Ihnen diese Sorge zu nehmen bzw. Sie wenigstens zu beruhigen.
weiter lesen

Neue Informationen für die Eltern

 
Sehr geehrte Eltern,
bitte lesen Sie das Schreiben des MBJS vom 15.03.20 ("Coronavirus - Untersagung der Erteilung von Unterricht an den Schulen ab Mittwoch, den 18. März 2020, bis Sonntag, den 19. April 2020."), das Sie hier als pdf-Datei öffnen können: Brief des MBJS
 
Bitte beachten Sie, dass auch am 17.03.2020 der Unterricht nach der 4. Stunde endet.

Erklärung der Schulleitung der Ahorn Grundschule zur Pressemitteilung des MBJS

 
Wir erhielten heute gegen 11 Uhr eine Weiterleitung der Pressemitteilung des MBJS aus dem Schulamt, die besagt, dass die Schulen und Kitas in Brandenburg ab Mittwoch schließen werden:
 
Pressemitteilung
Corona-Virus: An Kitas und Schulen ab Mittwoch keine Betreuung und Unterricht / Späterer Semesterbeginn / Abgestimmtes Vorgehen von Bund, Ländern und Kommunen notwendig
In Brandenburg finden zur Eindämmung der Corona-Epidemie ab Mittwoch landesweit an Kitas und Schulen vorerst bis zum Ende der Osterferien keine reguläre Betreuung und kein regulärer Unterricht statt. Dies ist in der aktuellen Beurteilung durch die medizinische Expertise begründet. Für die staatlichen Fachhochschulen und Universitäten wird der Beginn der Präsenzveranstaltungen im Sommersemester auf den 20. April 2020 verlegt. Es wird die Absage von nicht notwendigen Veranstaltungen empfohlen. Beim Innenministerium wird das Koordinierungszentrum aktiviert. Darauf verständigte sich heute die Landesregierung auf einer von Ministerpräsident Dietmar Woidke einberufenen Sondersitzung des Brandenburger Kabinetts.
In den Kommunen soll eine Notbetreuung für Kinder und Schüler organisiert werden.
 
Nach jetzigem Stand der Dinge, wird also am Montag und Dienstag der Unterricht wie gewohnt stattfinden.
Ihre Kinder haben bereits am Freitag vorsorglich alle Hefte und Bücher mit nach Hause gebracht. Bitte geben Sie Ihren Kindern am Montag und Dienstag nur die Materialien mit, die sie an diesen Tagen benötigen, damit die Mappen nicht so schwer sind, wie am Freitag.
Damit sich alle Kinder weiterentwickeln können, obwohl sie nicht in die Schule gehen, werden wir ihnen Aufgaben zusammenstellen, die sie zu Hause bearbeiten können. Die Schulbücher sind so aufgebaut, dass dies für einen (hoffentlich) kurzen Zeitraum auch möglich sein müsste. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder beim Lernen.
Am Dienstag geben wir Ihren Kindern Aufgaben für den Rest der Woche mit. Aufgaben für die kommenden Wochen werden durch die Klassenleiter an die Elternvertreter weitergeleitet, die diese dann über die Email- Verteiler der Klassen an alle Eltern senden. Ob eine Veröffentlichung der Aufgaben auf unserer Webseite sinnvoll und machbar ist, werden wir noch besprechen und Sie, sofern dieses Medium genutzt werden sollte, darüber rechtzeitig informieren.
 
Das MBJS hat eine Notbetreuung in den Schulen angekündigt. Wie diese aussehen soll, wird in den Kommunen abgestimmt. Sobald wir dazu nähere Informationen haben, werden wir Sie über die Elternvertreter und hier auf unserer Webseite informieren.
 
Um planen zu können, wie wir die Kinder am besten betreuen, bitten wir bereits jetzt um folgendes Vorgehen:
 
1. Alle Eltern, die ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können, teilen dies bitte per Mail mit einer kurzen Begründung ihren Elternvertretern mit. Da die Maßnahme des MBJS auf eine Verminderung des Tempos der Ausbreitung des Corona- Virus abzielt, appellieren wir an alle Eltern wirklich sehr sorgfältig zu prüfen, ob sie ihr Kind in die Schule schicken müssen.
 
2. Die Elternvertreter leiten dann eine Liste mit den Namen der Kinder, die betreut werden müssen, an die Klassenlehrer oder direkt an meine Mailadresse sass@grundschule-bergfelde.de weiter.
 
Diese Maßnahmen sind für uns alle außergewöhnlich, aber wir hoffen, durch gegenseitiges Verständnis und gemeinsames sinnvolles Agieren diese Situation gut zu gestalten.
Sobald wir neue Nachrichten aus dem MBJS oder dem Schulamt erhalten, melden wir uns wieder bei Ihnen.
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis. Besonderer Dank geht an dieser Stelle bereits an alle Elternvertreter, die in dieser speziellen Situation besonders gefordert sind.
 
In der Hoffnung, dass wir alle gesund bleiben, sende ich Ihnen freundliche Grüße.
 
Katrin Saß
Schulleiterin
 

Zu den aktuellen Pressemitteilungen des MBJS =>

 

Umgang der Ahorn Grundschule mit dem Corona-Virus

 
Sehr geehrte Eltern der Ahorn Grundschule,
aufgrund einiger Anfragen von Eltern und einer Mitteilung des Schulamtes bezüglich der Gefahr einer Corona- Infektion möchten wir Ihnen heute mitteilen, welche Maßnahmen wir bisher zum Schutz der Schulgemeinschaft veranlasst haben und welche Maßnahmen für den Fall einer Schließung der Schule durch das Gesundheitsamt geplant sind.
 
1.         Alle Schülerinnen und Schüler wurden über sinnvolle Hygienemaßnahmen belehrt.
2.         Die Kolleginnen und Kollegen achten verstärkt darauf, dass diese Maßnahmen von allen Kindern
            beachtet werden.
3.         Der Hausmeister und die Reinigungsfirma wurden dringend gebeten, in dieser Zeit besonders darauf
            zu achten, dass die Seifen- und Handtuchspender in den Klassenräumen stets gut gefüllt sind.
4.         Die Stadtverwaltung hat angekündigt, in den Schulen Spender für Desinfektionsmittel zu installieren.
5.         Um unnötige Risiken zu vermeiden, habe ich zusammen mit meiner Stellvertreterin am Dienstag
            festgelegt, dass alle Wandertage und Exkursionen, für deren Realisierung öffentliche Verkehrsmittel
            genutzt werden müssten, bis Ostern abgesagt werden.
 
6.         Für den Fall, dass das Gesundheitsamt eine Schließung der Schule anordnet, werden alle Kollegen
            Lernmaterialien vorbereiten, die die Kinder in der Schließzeit zu Hause bearbeiten (das ist eine
            Anweisung von Seiten des Schulamtes).
7.         Für den unter 6. genannten Fall sollten Eltern eine Telefonkette bilden, da es zu lange dauern
            würde, wenn die Schule alle 341 Elternhäuser anrufen müsste. Sinnvoll wäre, wenn die Schule pro
            Klasse nur jeweils die Elternvertreter anrufen müsste, die dann die Kette auslösen.
8.         Sollte es zu einer Schließung der Schule kommen, informieren wir Sie auch über unsere Webseite.
9.         Wie wir weitere Informationen an die Eltern weiterleiten, werden wir morgen beraten. Auf jeden Fall
            werden aktuelle Informationen immer auf unsere Webseite gestellt.
 
In der Hoffnung, dass wir alle gesund bleiben, sende ich Ihnen freundliche Grüße.
 
Katrin Saß            
Schulleiterin 
 

Medienkompetenzprojekt

Medienbildung: Was kann ich alles…?
Digitale Kultur: Wie verhalten wir uns im Internet bzw. in digitalen sozialen Netzwerken?
Jugendmedienschutz: Was geht… und was geht nicht? Was müssen wir unbedingt wissen, wenn wir das Internet nutzen? Wie schützen wir uns?
Das sind sehr aktuelle Fragen, die sich unsere Schüler*innen, deren Eltern und Lehrer*innen immer öfter stellen…

Die Internetseite klicksafe.de, die eine EU-Initiative zu mehr Sicherheit im Netz umsetzt [Träger: Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz und Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)], richtet sich an Pädagogen, Schüler und Eltern und bietet Informationen sowie Antworten auf viele Fragen zum sicheren Surfen im Internet. Weitere Informationen zu klicksafe.de erhalten Sie auf den folgenden Seiten:
 
 

Wechsel des Essenanbieters

Liebe Eltern,Elternbrief zum Wechsel des Essenanbieters
der Wechsel des Essenanbieters zur Firma "Sodexo" findet zum 01.11. statt. Details hierzu finden Sie in diesem Elternbrief.
 
Täglich werden auf Basis des Verpflegungssystems Frischkost-Warmanlieferung 3 Menüs zur Wahl angeboten. Ergänzt wird das Angebot durch die Vitamin-Naschbar – ein Frischebuffet mit wechselndem Rohkost-, Obst- und Salatangebot.
 
Auf www.essen-bei-sodexo.de oder über [die] App So hAPPy können Sie die Registrierung vornehmen. Sie erhalten dort alle Details zu den Bestell- und Abrechnungsmodalitäten sowie zu den aktuellen Preisen und Geschäftsbedingungen. (Auszug aus dem Informationsbrief)
 
Die Stadt bezuschusst die Portion mit 1,- €, was bedeutet, dass statt 3,30 € Portionspreis wie im Angebot genannt, für die Eltern ein Portionspreis von 2,30 € ausgewiesen wird. Der Differenzbetrag wird durch die Stadt übernommen.
 
Sie können sich ab sofort online bei der Firma anmelden. Lesen Sie dazu bitte unbedingt vorher den Informationsbrief.

(Haben Sie keine Möglichkeit zur Online-Registrierung, erhalten Sie auf Anfrage im Servicecenter (Kontakt siehe Informationsbrief) eine Anmeldung zur Essenversorgung zur manuellen Registrierung.)

 

kurzfristige Befreiung vom Sportunterricht

Liebe Eltern, geht es Ihrem Kind einmal nicht gut, so dass es Ihrer Meinung nach am Sportunterricht nicht aktiv teilnehmen kann, nutzen Sie bitte ausschließlich diesen Vordruck. Sofern Ihr Kind verletzt ist oder länger als 3 Tage nicht aktiv Sport machen kann, empfehlen wir Ihnen die Rücksprache mit einem fachkundigen Arzt. Dieser kann dann auch gegebenenfalls eine längerfristige Sportbefreiung erteilen.

Das Formular finden Sie hier.

Wie kann ich mein Kind optimal auf die Schule vorbereiten?

„Hilf mir, es selbst zu tun.“ (Maria Montessori)

Sehr geehrte Eltern,
nach dem Informationselternabend für die zukünftigen ersten Klassen haben wir für Sie hier eine Übersicht zur Frage "Wie kann ich mein Kind optimal auf die Schule vorbereiten?" zusammengestellt:
weiterlesen...

Abfrage der Notrufnummern

Bergfelde, den_____________
Sehr geehrte Eltern,
 
mit diesem Brief bitte ich Sie um wichtige Informationen, die wir halbjährlich abfragen, da sich in diesem Bereich immer mal etwas ändert.
weiterlesen...